Aktuelles/ Gossip

Cappuccino Macarons mit Café Royal [WERBUNG]

Mann backt Macarons mit Cafe Royal (5 von 5)

Eigentlich müsste dieses Rezept ja mit den Worten „nichts entspannt mehr als leckere Macarons zum Nachmittagskaffee“. Aber nicht dieses Mal, denn wie das mit Wortspielen mal so ist, habe ich heute den Kaffee in die Macarons gepackt… und so muss es heißen:

Lehnt euch zurück, nehmt einen Macaron zur Hand und lasst euch von diesem verführerischen Duft nach frischem Kaffee inspirieren. Der erste Bissen wir euch überzeugen. Feinstes Mandelbaiser mit dem Geschmack von ebenso feinem Kaffee.

Dass in Macarons nur das Beste reinkommt wissen wir ha nun schon länger. Woher kommt aber nun das feine Kaffeearoma? In diesem Fall vom wunderbaren Café Royal, der schon seit längerem in Form von Kaffee Kapseln in meiner Nespresso Maschine als hochwertige Alternative zum Original seinen Dienst tut und mir jeden Tag aufs Neue einen leckeren Start in den Tag ermöglicht.

Da Kaffee selbst aber zu flüssig für die Zubereitung der Macarons wäre, bin ich auf die sinnvollste Alternative umgestiegen: Café Royal Instantkaffee Strong Espresso. Echte Kaffeeliebhaber rümpfen beim Wort Instantkaffee meist die Nase. Beim Backen ist mir jedoch bisher kaum ein besserer Instantkaffe untergekommen. Diese Macarons werden euch überzeugen.

Mann backt Macarons mit Cafe Royal (4 von 5)

Nun kommt man ja nicht umhin, wenn der Café Royal Instantkaffee Strong Espresso schonmal bei der Hand ist, auch ein Tässchen zu trinken. Und siehe da, wow, das kann was. Wenn es mal schnell gehen muss oder man unterwegs mit Thermoskanne und heißem Wasser einen frischen Kaffee trinken will hat man hier eine mehr als würdige Alternative gefunden. Ich wurde selten so positiv überrascht.

Wenn wir also schon beim Kaffee sind, lassen wir die Macarons noch ein wenig warten um auf die Sache mit den Kaffee Kapsel zurück zu kommen. Die Sache mit dem Kapselkaffee ist ja, dass man sich schnell mal abtrinkt vom immer perfekt komponierten Geschmack. Und bisher gab es kaum Alternativen zum Original in Form von kompatiblen Kapseln für Nespresso Maschinen Café Royal schafft ihr Abhilfe.

Neben der wirklich riesigen Auswahl an Geschmacksrichtungen und Intensitäten gibt es auch Tee in Kapselform. Da sollte also für jeden und jede das richtige dabei sein. Ich habe mich momentan auf den Lungo eingeschossen, ein Kaffee mit einer feinen Säure, harmonischen Würze und dezenter Karamell-Note. Der schmeckt einfach.

Bei Café Royal Kaffee wird Ihnen also geholfen. In jeglicher Form, von Nespresso kompatiblen Kapseln, Nescafé Dolce Gusto kompatiblen Kapseln, ganzen Kaffeebohnen, Tee oder eben auch Instantkaffee, nicht nur, aber auch für die sensationellen Cappuccino Macarons, die ihr auf den Bilder seht.

Mann backt Macarons mit Cafe Royal (2 von 5)

Also lasst uns nun backen… mit Cafè Royal.

ZUTATEN FÜR DIE MACARONS

180g Mandelmehl
270g Staubzucker
150g Eiweiß
100g Kristallzucker
1 Prise Salz
2 TL Café Royal Instant Kaffee Strong Espresso

Zutaten für die Füllung.

75g Butter
50g Staubzucker
100g geschmolzene Zartbitterschokolade
2cl Café Royal Lungo Kaffee

Mann backt Macarons mit Cafe Royal (1 von 5)

ZUBEREITUNG DER MACARONS

  1. Staubzucker und Mandelmehl vermengen und durch ein Sieb sieben. So bekommen die Macarons eine ganz feine Struktur. Das Café Royal Instant Kaffee Strong Espresso könnt ihr einfach unter Mandeln und Staubzucker mischen.
  2. Dann 150g Eiweiß abwiegen. Das entspricht in etwa dem Eiweiß von vier Eiern, die Menge sollte aber exakt stimmen.
  3. Die Eiweiße in eine Schüssel geben und so lange mixen, bis sie weiß werden und Fülle bekommen, dann den Kristallzucker unter ständigem Mixen langsam einrieseln lassen.
  4. Das gesiebte Mehl und die Mandel Mischung zum Eischnee geben. Alles mit einem Schneebesen von Hand vorsichtig unterheben.
  5. Mit einer Teigkarte die Masse nach und nach vorsichtig zusammendrücken und so die Luft aus der Eiweiß-Masse drücken. Dieses Verfahren nennt man Macaronage.
    Die Macaronage so lange machen, bis die Mandelmasse zäh flüssig ist, so dass sie von der Teigspachtel heruntertropft bzw. zäh rinnt. Die Masse in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle (ca. 1cm) geben und kleine Kreise auf ein Backpapier spritzen.
  6. Das Backrohr auf 160°C vorheizen und während dessen die Macarons 30 Minuten lang ruhen lassen. So bekommen diese durch das Antrocknen eine Haut. Diese sorgt dafür, dass die Macarons-Schalen diese klassischen Füßchen bekommen, wenn das Gebäck beim Backen aufgeht, der noch weiche Eischnee aber untern herausquillt.
  7. Die Macarons für 10 bis 12 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Mann backt Macarons mit Cafe Royal (3 von 5)

Zubereitung der Creme:

  1. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker weiß schaumig schlagen, die zerlassene Zartbitterschokolade und den Café Royal Lunge dazugeben, dann nochmal 1-2 Minuten verrühren.
  2. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen, einen großen Tropfen auf eine Macarons-Schale geben und mit einer zweiten Schale zusammendrücken.
  3. Fertig.

Macarons und Café, eine ideale Mischung, die ihr unbedingt einmal ausprobieren müsst… am besten mit einer Tasse Kaffee extra.

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

  • Reply
    Gabi
    23. Juni 2016 at 12:31

    Die Macarons sehen himmlisch aus! Würd ich am liebsten auf der Stelle zum Nachmittagskaffee verputzen. 😀

    Leider sehe ich die Kapseln nicht als Alternative zu den Originalen… ich hab mich schon durch verschiedenste Kapselanbieter gekämpft (da die Preise der Nespresso Kapseln in absolut keiner Relation zum eigentlichen Produkt stehen – 1kg Fairtrade Kaffee 15€ – 1kg Nespresso Kapselkaffee über 80€!!) und habe dabei unter anderem auch die Cafe Royal Kapseln getestet, bin aber mit keiner dieser Alternativen zufrieden gewesen.

    Viel mehr als braunes Wasser kam bei mir nie raus. 🙁

    Liebe Grüße aus dem endlich wieder sonnigen Vorarlberg 🙂

    • Reply
      Marian
      24. Juni 2016 at 15:41

      Hallo Gabi,

      ich denke Kapseln sind immer ein „schneller“ Kompromiss zu einem echten Kaffe. Das wird einem erst bewusst, wenn man mal zu einem echte Barista geht, wie zum Beispiel bei uns in Tirol zu Coffee Kult. Für den Kaffee zwischendurch in der Arbeit oder zum Frühstück wenns mal schnell gehen muss, finde ich die Nespresso Idee trotz Nachhaltigkeitsproblemen eine gute Alternative. Und wenn Kapseln, dann wird es eben schnell teuer. Für Café Royal habe ich hier Werbung gemacht weil ich gefragt wurde, ich getestet habe und das Preis Leistungsverhältnis für einen Kapselkaffee erstaunlich gut fand und finde. Für mich also nun erstmal Café Royal, wenn für das echte Kaffeehaus mal keine Zeit bleibt!

      Liebe Grüße Marian und danke für dein nettes feedback!

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.