Gossip

[Sponsored Video] Glenfiddich Single Malt Scotch Whiskey Gugelhupf á la Mann backt

Glenfiddich-Gugelhupf-Mann-backt- Wer meine Rezepte regelmäßig liest dürfte inzwischen durchaus wissen, dass erst ein gutes „Tröpfchen“, manchmal auch ein ordentlicher Schuss eines hochwertigen, alkoholischen Getränkes aus einem einfachen Kuchen ein wahres Highlight macht. Natürlich muss der Alkohol nicht immer verkocht oder gebacken werden. Man(n) darf den guten Tropfen auch einfach mal so genießen. Hin und wieder gönnt man sich dann einen guten Whiskey. Einer meiner heimlichen Favoriten: Glenfiddich, der meistausgezeichnete Single Malt Scotch Whisky überhaupt. Nun darf ich euch zusammen mit Glenfiddich einen ganz besonderen Kurzfilm präsentieren:

The Maverick Whisky Makers of Dufftown by Glenfiddich

Video:

Was für ein Einstand. Da bekommt man doch glatt Lust darauf, sich einen kleinen Schluck zu genehmigen, während man gleich ausprobiert, wie man mit einem herzhaften Single Malt Whiskey ein besonderes Stück Kuchen kreieren kann.

Herausgekommen ist dabei dieser leckere

Tribute to Glenfiddich Gugel

Glenfiddich Gugel (1 von 1)

Zutaten … für Teig

250g Butter
250g Staubzucker
350g Mehl
4 EL Kakaopulver
4 Eier
1 Pkg Backpulver
1 Prise Salz
6cl Glenfiddich Single Malt Whiskey
250ml Milch

Zutaten … für den Schokoladeguss

2cl Glenfiddich Single Malt Whiskey
125ml Sahne
250g Schokolade zartbitter

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier schaumig schlagen.
  2. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und abwechselnd mit der Milch dazugeben.
  3. Den Teig in eine Gugelhupfform geben.
  4. Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei 175°C ca. 50–60 Minuten backen
  5. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, die Zutaten für den Schokoladenguss in einen Topf geben und erhitzen.
  6. Kurz vor dem Aufkochen vom Herd nehmen und über den Whiskey Gugelhupf gießen.
  7. Fertig

Wie eingangs erwähnt war ich ja schon immer davon überzeugt, dass ein guter Tropfen das besondere Etwas aus einem Rezept kitzeln kann. Dieser einfach Gugelhupf beweist, dass die Kombination aus Glenfiddich im Glas und Glenfiddich am Teller der schönste Start ins Wochenende überhaupt sein kann. Unbedingt ausprobieren. Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt… das haben wir ja gerade im oberstehenden Video gelernt.

Glenfiddich bei Facebook

Glenfiddich bei Youtube

Glenfiddich bei Twitter

Glenfiddich bei Instagram

Dieser Artikel wurde gesponsert von Glenfiddich

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

  • Reply
    Olivia
    10. Januar 2016 at 11:22

    Danke für das Rezept; wurde ein einwandfreier Gugelhupf, saftig und mit einer schönen Textur. Mir persönlich hat er nach ein oder zweit Tagen Zeit zum Durchziehen am besten geschmeckt.
    Ich war übrigens so frei, den Whisky aus der Zutatenliste tatsächlich zum Teig zu geben 😉

    • Reply
      Marian
      10. Januar 2016 at 20:33

      Immer rein mit dem Zeugs 😉

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.