Erdnuss Karamell Chocolate Cheesecake

Ich hatte da so ein Bild vor Augen. Ein perfekter New York Cheesecake, eine cremige Schokoladeschicht oben drauf und eine Karamellcreme, die nach dem Anschnitt langsam und so unter der Schokolade herausfließt, dass jeder Kuchenliebhaber vor lauter im Mund angesammeltem Speichel einige Male kräftig schlucken muss. Klingt lecker? Ich habe das perfekte Rezept einer Erdnuss Karamell Chocolate Cheesecake für euch!

JETZT VORBESTELLEN!

Mann backt Torten

Es ist wieder so weit! Mein nächstes Buch erscheint… und das schon bald. Wie immer ist der Name Programm. Diesmal dreht sich alles um TORTEN. Von Klassikern bis zu modernen Kreationen ist alles dabei.

Im Shop bestellen

Erdnuss Karamell Chocolate Cheesecake

Zutaten für den Boden

350g Haferkekse oder Vollkornkekse
90g geschmolzene Butter
30g Zucker
1 gute Prise Salz

Zutaten für den Cheesecake

7 Packungen Philadelphia (oder einen anderen Frischkäse)
350g Zucker
60g Mehl
250ml Sauerrahm (Raumtemperatur)
4 große Eier (Raumtemperatur)
1 Vanilleschote

Für das Karamell und die Schokolade obendrauf

1 Dose fertig gekochtes Kondesmilchkaramell (siehe Rezept)
50ml Sahne

250g Schokolade
150ml Sahne
250g Erdnüsse gesalzen

Zucker im Kuchen reduzieren ­- geht das? Mehr dazu in meiner Backschule: einfach hier klicken!

Erdnuss Karamell Chocolate Cheesecake

Einiges an Zutaten, ich weiß und auch ein wenig Arbeit. Aber der Aufwand lohnt sich garantiert, also keine Angst, einfach ausprobieren.

Zubereitung des Bodens

  1. Nehmt die Haferkekse und zerhackt sie zu kleinen Bröseln. Ich habe den Standmixer genommen, man kann sich aber auch mit einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz behelfen.
  2. Die Brösel werden dann mit der geschmolzenen Butter, einer ordentlichen Prise Salz (nicht zu viel, aber die Masse darf eine ganz leicht salzige Note haben) und dem Zucker vermengt und in die, mit viel Backpapier ausgekleidete Springform gepresst. Ich habe einen flachen Teller dafür genommen. Der Boden wird dann bei 180°C für 10-15min gebacken, raus genommen und anschließend abgekühlt.

Zubereitung des Cheesecakes

  1. Während der Boden auskühlt, könnt ihr die Creme zubereiten. Frischkäse, Sauerrahm und Zucker in einer Schüssel ganz locker schlagen (ca. 5min), Mehl und Vanillezucker dazu geben und wieder verrühren. Wenn die Masse ganz locker geworden ist, gebt ihr noch die Eier dazu und rührt alles cremig bis sich die Eier aufgelöst haben. Achtung, nicht schlagen sondern wirklich nur rühren, sonst wird die Masse luftig, das wollen wir nicht.
  2. Die so entstandene, sehr flüssige Creme kommt dann in die Form auf den vollständig ausgekühlten Boden.
  3. Backt das Ganze bei 160°C für 50min im Rohr und stellt dazu einen Suppenteller voller heißem Wasser. Das verhindert, dass der Kuchen an der Oberfläche zu braun wird und/oder einreist.
  4. Nach dem Backvorgang nehmt ihr den Kuchen aber nicht raus, sondern öffnet die Ofentür einen Spalt und schaltet das Backrohr einfach aus. Lasst so den Kuchen ganz langsam abkühlen.
  5. Nach 1-2 Stunden könnt ihr ihn raus nehmen und über Nacht, abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
Erdnuss Karamell Chocolate Cheesecake
  1. Zuletzt schmelzt ihr für die Erdnuss Karamell Chocolate Cheesecake die 250 g Schokolade mit den 150 g Sahne in einem Topf.
  2. Währenddessen schlagt ihr die 50 g Sahne leicht auf, rührt das Kondensmilchkaramell glatt und gebt die Sahne dazu. Rührt alles bis daraus eine cremige, weiche Masse entstanden ist.
  3. Nun nehmt ihr die gesalzenen Erdnüsse, wascht sie ganz leicht mit Wasser ab und hackt sie in nicht zu kleine Stücke.
  4. Gießt nun das Karamell über den Kuchen, dann verteilt die Erdnüsse auf dem Karamell und gießt abschließend die Schokoladenlasur darüber
  5. Fertig! Ich habe den Kuchen nochmals eine gute Stunde kalt gestellt.

Wie ihr sehr, durchaus ein Kuchen der eure Geduld auf die Probe stellt. Aber diese Torte ist nicht nur für Snickers Liebhaber ein Highlight, sondern dürfte wohl niemanden kalt lassen! Ganz ganz großes Kino!

Viel Spaß beim Nachbacken, lasst mich wissen wie es euch geschmeckt hat! Der backende Mann,

Mann backt Blog Backen Dekorieren Motivtorten

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...