Obersgugelhupf

Obersgugelhupf. Wenn man, so wie ich, mehrmals die Woche backt, werden echte Überraschungen in Bezug auf neue Rezepte. Irgendwie bekommt man das Gefühl, meist nur Varianten von bestehenden Torten und Kuchen zu backen.

Einen wirklich NEUEN Grundteig, den ich noch gar nicht kannte, habe ich aber seit langem nicht mehr gesehen… bis heute!

Fluffig, so richtig saftig, stabil genug um ihn auch mal für Motivtorten zu verwenden und geschmacklich über wirklich jeden Zweifel erhaben… ich bin entzückt! Das Prinzip ist dabei ein Mischung aus einem Rührteig und einem Sachertortenteig… aber egal wie man das nun zu erklären versucht: Diesen Obersgugelhupf MUSS man einfach mal ausprobiert haben.

Kennst du schon mein Motivtorten Buch?

Mann backt Motivtorten

I am text block. Click edit button to change this text. Du möchtest wunderschöne und kreative Motivtorten gestalten? Dann ist mein Buch genau was du brauchst!

Im Shop bestellen

Ich habe gleich ein paar verschiedene Variationen gebacken, vom Obstkuchen, über eine klassische Buttercremetorte bis zum Obergugelhupf. Das Rezept ist so vielseitig wie geschmacklich einfach super. Ich stelle euch alle Varianten dann rein, ich starte aber heute mal mit dem klassischen

Obersgugelhupf

Obersgugelhupf und meine neue Nordic Ware Backform

Dass ich euch zuerst einen Gugelhupf präsentiere hat mit meiner aktuellen Euphorie zu tun. Ich MUSS einfach die Gelegenheit nutzen und euch meine neueste Errungenschaft vorstellen. Den heutigen Gugel habe ich mit meiner neuen Nordic Ware Angelfood Backform gebacken, die ich bei Mein Cupcake.de gekauft habe. Sehr empfehlenswert!

Zugegeben, diese Nordic Ware Backformen sind schon verdammt teuer, aber allein die Materialstärke und Materialgüte machen beim ersten Anfassen klar, dass man diese Formen, egal welche man von Nordic Ware kauft ein Leben lang verwenden und vermutlich noch seinen Enkel und Urenkeln vermachen wird.

Aber kommen wir zum Wichtigsten: Diesem neuen, super leckeren Rezept.

Obersgugelhupf

Zutaten für den Oberskuchen

280 g Zucker
280 ml Schlagsahne
280 g Weizenmehl
4 Eier
1 Prise Salz
1 Teelöffel Backpulver
150 ml Milch
1 TL Vanillezucker

3 EL Kakao

Zucker im Kuchen reduzieren ­- geht das? Mehr dazu in meiner Backschule: einfach hier klicken!

Obersgugelhupf (2 von 6)

Zubereitung des Obersgugelhupf

  1. Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen und die Eiweiße mit ungefähr der Hälfte des Zuckers und dem Salz zu einem cremigen Schnee schlagen.
  3. Schlagsahne, Vanillezucker und Zucker steif schlagen. Die Dotter dazugeben und alles kräftig mixen.
  4. Das Mehl und Backpulver vermengen und  über den Eischnee sieben und die Dottermasse und die Milch dazugeben. Alles von Hand mit einem Schneebesen unterheben.
  5. Die Hälfte der Masse in eine andere Schüssel geben und mit dem Kakao vermengen.
  6. Den gesamten Teig abwechselnd hell und dunkel in eine Backform geben und anschließend mit einer Gabel ganz leicht vermengen für ein schönes Muster.
  7. Für ca. 50 Minuten backen, Nadelprobe machen ob auch wirklich alles durch ist. Auskühlen lassen und genießen.
  8. Fertig! Ihr könnt den Oberkuchen dann nach Lust und Laune verzieren, mit Schokoladenglasur überziehen usw.
Obersgugelhupf

Wie schon eingangs erwähnt ist diese Rezept genauso wandelbar wie jeder Rührteig oder Ölteig, schmeckt super, hält sich tagelang frisch und ist sehr einfach zu backen. In Zukunft werdet ihr garantiert mehr Varianten hier auf Mann backt sehen.

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Mann backt Blog Backen Dekorieren Motivtorten

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...