Eine ganz besondere Hochzeitstorte in Holzoptik – individuell und sehr persönlich

Hochzeitstorte Holz Wooden Wedding Cake-6

Eine dezente Hochzeitstorte in weiß, mit Rosen oder anderen Blumen… das ist schlicht, zeitlos elegant und meistens wunderschön. Doch eine Ehe ist ein Bund für`s Leben und so darf eine Torte auch Beständigkeit und Stabilität signalisieren und das widerspiegeln, was das Brautpaar ausmacht.

Und so sollte es auch in diesem Fall sein. Eine Ärztin und ein Tischler und Holzschläger. Da durfte es schon rustikaler werden. Schwierig wird es dann, wenn eine solche Torte sich weit von einer „normalen“ Motivtorte abheben und edel wie eine normale Hochzeitstorte wirken soll. Und da musste ich mir einiges einfallen lassen!

Zu allererst gilt es sich für die Größe zu entscheiden. Hier habe ich 25, 20 und 15cm großen Torten gebacken. Einmal eine Sacher, in der Mitte eine Nusstorte (Rezept folgt) und oben eine Karottentorte.

Hochzeitstorte in Holzoptik

Dann ging es an das Design. Der übliche Weg wäre gewesen, einfach den Fondant rund um die Torte mit dem Holzprägeroller Struktur zu verleihen, doch ich wollte ja eine Torte, die kaum von einem echten Baumstamm zu unterscheiden ist.

Hochzeitstorte Holz Wooden Wedding Cake-7

Deshalb hab ich das Experiment gewagt und die Struktur von Hand „geschnitzt“. Dazu habe ich einfach 1kg Marzipan braun gefärbt, ca. 1cm dick ausgerollt, zu einem Streifen geschnitten, der ungefähr so breit war, wie die Torte hoch. Diesen habe ich mit etwas Zuckerkleber an die Torte geklebt und einfach mit dem Pick Tool ganz grob Vertiefungen in das Marzipan gezogen. Anmerkung: Ich habe das Pick Tool soeben zu den Fondant Werkzeugen hinzugefügt!

Hochzeitstorte Holz Wooden Wedding Cake-1

So sah das schon richtig gut aus, aber das Finish machte aus ein wenig Struktur dann einen richtig tollen Effekt. Dazu habe ich die Farben Sugar flair – Dark Brown, Wilton Braun mit etwas Weißem Rum vermischt und zuerst mit dem dunklen Braun alle Vertiefungen angemalt und dann mit einem größeren Pinsel weitere Akzente an der Oberfläche der „Rinde“ angedeutet. Am Ende sah das live noch viel genialer aus als auf den Bildern zu erkennen ist.

Hochzeitstorte Holz Wooden Wedding Cake-3

Doch damit nicht genug. Denn auf der Torte sollte das Hochzeitslogo, sowie die Initialen stehen. Und diese sollten so aussehen, als ob sie ins Holz eingebrannt wären. Davor hatte ich einen ordentlichen Respekt. Aber wie so oft ist es die einfachste, wenn auch nicht gerade unaufwändigste Methode, die dann zum Erfolg führt. Mein Freund Seggi (danke danke danke nochmal), hat mir Schablonen aus Kunststoff gefräst. Diese habe ich einfach vorsichtig in die Marzipanrinde gepresst (klingt einfach, verlangt aber SEHR viel Fingerspitzengefühl) und dann mit Dark Brown von Sugarflair pur ganz sauber eingepinselt. Das war dunkel genug, damit sich das ganze Logo spür- und sichtbar von der restlichen Rinde abhebt. Das Ergebnis seht ihr dann auf den Bildern.

Hochzeitstorte Holz Wooden Wedding Cake-2

Zuletzt ging es an die Margariten. Eine Anleitung dafür werde ich in den nächsten Tagen nachliefern. Sie gaben dem Ganzen den nötigen Kontrast, weil sich das Weiß mit dem Gelb sehr vom Holz abhob. Die Torte stand übrigens auf einer 8cm dicken Holzplatte und das Herz oben drauf selbst war aus echtem Holz.

Hochzeitstorte Holz Wooden Wedding Cake-5

Mit dem Ergebnis habe ich eine riesige Freude und das Brautpaar noch viel mehr! Ich wünsche euch an dieser Stelle nochmal alles Gute für die Zukunft…
Und weil wir schon dabei sind, gleich nochmal ein Dank an meine liebe Frau, die es Woche für Woche aushält, dass ich das halbe Haus in eine Kuchenback- und Dekorierstation umbaue!

Ich hoffe die Torte gefällt euch und ich freue mich auf eure Rückmeldung, der backende Mann, Marian

PS: Übrigens, falls ihr ein Basis-Set sucht, bei dem alles nötige dabei ist, von Ausstechen für die Margarine bis hin zum Werkzeug für die Rinde, kann ich euch dieses empfehlen. Für den Anfang ist es 1A und wirklich spottbillig, zumal die Qualität hier wirklich in Ordnung ist.

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...