Schnelle Kuchen

Kokos-Griess-Gugelhupf mit Lemon Curd

Gugel_CremeFraiche_Griess-1

Die Zutatenliste meines neuesten Gugelhupf Rezeptes klingt mehr nach einem Dessert als nach Kuchen. Griess, Creme Fraiche, Kokos, Eier, Öl… das Ergebnis überzeugt dann aber auch als Gugelhupf. Vor allem mit einem leckeren Lemon Curd dazu, das jedem, der diesen Gugelhupf isst nichts anderes als ein langes, überzeugtes „Mmmmmmhhhhh“ entlocken wird.


Die Basis für meine Komposition stellte ein Rezept aus einem österreichischen Klatschblatt, das am Foto super aussah, so aber definitiv nicht funktioniert hätte. Also habe ich mal herumexperimentiert und plötzlich hatte ich diesen Kuchen am Tisch…

Und er rockt…

Gugel_CremeFraiche_Griess-3

Kokos-Griess-Gugelhupf mit Lemon Curd

Wie eingangs erwähnt braucht es für diesen Kuchen einiges an Zutaten.

240g Zucker
8 Eier (Gr. L)
2 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
250g Creme Fraiche
150ml Öl
70g Kokosflocken
1Pkg Backpulver
200g Mehl
250g Weichweizengrieß
1 Zitrone

Und so wird der CremeFraiche-Kokos-Griess-Zitronen-Gugelhupf gemacht…

  1. Die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz so lange schlagen, bis eine dicke, cremige Masse entstanden ist
  2. Creme Fraiche und Öl langsam und löffelweise unter ständigem Mixen unter die Eiermasse rühren
  3. Kokosflocken, Mehl, Weichweizengrieß und Backpulver abwiegen und vermengen und unter die Eiermasse heben.
  4. Den recht flüssigen Teig in eine ausgefettete Gugelhupfform geben und  bei 180°C Ober-/Unterhitze für 50min backen
  5. Den Saft einer Zitrone auspressen, mit 1 EL Zucker vermischen und 100ml kochendes Wasser darübergießen.
  6. Alles verrühren und tröpfchenweise über den noch heißen Kuchen gießen.
  7. Den Kuchen mit einer Hand voll Kokosflocken bestreuen.
  8. fertig!

Am besten mit leckerem Lemon Curd servieren…

Gugel_CremeFraiche_Griess-2

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen