Cupcakes

Vollmilchschokolade Himbeer Cupcakes

Himbeer_Cupcakes

Echte Schokoladeliebhaber zelebrieren den Akt des Genusses wie Weinkenner das Weintrinken. Ich zähle mich weder zu den echten Weintrinkern, noch zu den echten Schokoladeprofis. Dennoch sage ich ganz klar nicht nein zu einem richtig leckeren Stück Schokolade. Aber die süße Sünde muss nicht unbedingt 70% Kakoanteil haben. Ich nehme auch die ganz normale Vollmilchschokolade… und das aus Überzeugung.

Warum also nicht einfach statt ständig dunkler Kuvertüre mal ne ganz normale Milka Schokolade schmelzen und in rauen Mengen ins Cupcakes Topping rühren?

Blitzkneisser_Himbeeren

Vollmilchschokolade Himbeer Cupcakes

Das Küchlein selbst ist ein unfassbar leckerer Himbeer Sponge, getoppt von einer fluffig, luftigen Vollmilchschokolade Creme. Beides zusammen ist nichts anderes als Genuss auf allerhöchstem Niveau und ganz nebenbei bemerkt ganz einfach zu machen…

Zutaten für den Himbeere-Sponge

175g Butter
175g Staubzucker
175g Mehl
3 Eier (Gr. L)
1Pkg Vanillezucker
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
2cl Himbeergeist
125g Himbeeren

Zutaten für das Vollmilchschokoalde Topping

250g Butter
250g Zucker
1 Pkg Puddingpulver Vanille
500ml Milch
200g Vollmilchschokolade

Rawsberry_Cupcakes

Und so wird`s gemacht…

  • 175g Staubzucker mit 175g Butter schaumig schlagen, den Himbeergeist dazugeben.
  • Einzeln 3 Eier einrühren bis alles eine homogene Masse ergibt.
  • 175g Mehl und Backpulver mischen und alles verrühren
  • Alles mit einem Spritzbeutel in Muffinformen spritzen und auf  jedes Förmchen 3-4 Himbeeren legen
  • Dies Sponges bei 175°C (Ober-/Unterhitze) für 20 bis 25min backen.

 

  • Einen Pudding aus 500ml Milch und dem Puddingpulver kochen
  • Die Vollmilchschokolade zerbröckeln und unter den heißen Pudding rühren bis alles vermengt ist
  • Den Pudding mit Frischhaltefolie direkt abdecken und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen
  • Butter und Staubzucker weiß schaumig schlagen (wie das geht könnt ihr in meine Backtutorial nachlesen)
  • Den erkalteten Pudding mit dem Mixer oder der Küchenmaschine „flaumig“ rühren und löffelweise unter stetigem mixen zum Butter-Zucker-Schaum geben
  • Das fertige Topping in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Sterntülle in kreisenden Bewegungen das Topping aufdressieren
  • Auf den Bildern habe ich eine Kaiser 15mm 50-3 Tülle verwendet
  • Zuletzt mit frischen Himbeeren und eventuell ein paar Minzeblättern dekorieren, fertig!

Schokoladecupcakes

 

Ich bin gespannt wie euch meine neueste Cupcake-Kreation schmeckt.  Danke an dieser Stelle an Andi und Tanja von Blitzkneisser.com für die wieder mal genialen Bilder! Dank euch werde ich besser und besser und besser und das Fotografieren meiner Kuchen ist irgendwie wie die Schokolade nach dem S** für mich geworden!

Du magst vielleicht auch:

9 Kommentare

  • Reply
    Teresa
    14. September 2014 at 21:31

    Das sieht köstlich aus! Hab eben deinen Blog entdeckt und bin dein neuer Fan! Das mit den Fotos muss ich auch noch perfektionieren… Süße Grüße, Teresa

  • Reply
    Annett
    19. November 2014 at 09:10

    Wow, hab vor kurzem Deinen Blog gefunden und bin super begeistert. Da ich mit meinen Torten nicht zufrieden bin, weil Sie nicht perfekt sind hoffe ich hier ein paar Antworten auf meine Fragen zu finden. Suche u. a. noch ein gutes Rezept für eine Ganache. Das letzte Rezept war mir zu flüssig und klebrig. Ich bin dann auch mal im Baumarkt und mir diese Plexiglasplatten zu besorgen! Ich hoffe damit komme ich ein großes Stück weiter. Folge Dir auch auf Google+ – dort kannst Du ja meine kleinen Tortenversuche anschauen – dann verstehst Du was ich meine!!! Viele Grüße und ich freu mich

    • Reply
      Marian
      19. November 2014 at 16:23

      Na dann hoffe ich, dass du fündig geworden bist und mein Ganache-Rezept dich dauerhaft glücklich macht. Schau mir dein Profil auf G+ gleich an! Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Daniela
    12. April 2016 at 12:37

    Würde gerne die Nusstorte mit dem VOLLMILCHSCHOKOALDE TOPPING machen. Die Frage ist reicht die angegebene Menge für den ganzen Kuchen ( ist ja eigentlich für Cupcakes) aus. Und noch eine Frage. Ich würde den Boden gerne in eine 26er Springform machen und nur einmal teilen. Passt das mit der angegebenen Menge?? Wäre super wenn ich eine schnelle Antwort bekomme. Wollte die Torte nämlich morgen machen. Danke…

    • Reply
      Marian
      12. April 2016 at 19:46

      Die Menge sollte reichen, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, nimm 50% mehr. Liebe Grüße marian

      • Reply
        Daniela
        12. April 2016 at 20:02

        Das hab ich mir auch schon gedacht Ich danke dir!

  • Reply
    Michael
    6. Mai 2016 at 10:52

    moin moin aus dem hohen Norden,
    ein nettes Rezept nur dass man über den „Druck-Button“ nicht nur das Rezept, sondern die gesamt Seite samt Kommentaren, Werbung und Bildern ausgedruckt erhält ist … ich sage mal freundlich suboptimal coloriert gestaltet. Eine Nutzerfreundliche Abänderung wäre klasse 🙂
    Ansonsten: weiter so und einen tollen, sonnigen Tag
    mfg Michael

    • Reply
      Marian
      8. Mai 2016 at 10:30

      Hallo Michael,

      die Sache mit der Druckfunktion habe ich mir schonmal überlegt. Da ich mich jedoch über jeden wiederkehrenden Besucher freue und Mann backt als eine Art online Rezeptbuch sehe, werde ich vermutlich auch in naher Zukunft keine „offizielle“ Druckfunktion einbauen. Also schau doch einfach öfters mal rein… das hilft auch der Umwelt! Liebe Grüße marian

  • Reply
    Sophia Schippel
    14. April 2017 at 08:50

    Hallöchen

    Nachdem ich schon einige Tortenrezeptevon dir ausprobiert habe ( erst gestern wieder die White Sacher die bei den Arbeitskollegen mehr als gut ankam ) sind nun die Cupcakes dran. Kann ich denn den kompletten Cupcake also auch inkl Topping am Freitag herstellen, über Nacht im Kühli lagern und dann problemlos am Samstag zum Verzehr bereit stellen ?
    Oder hat das Auswirkungen auf das Topping wie austrocknen usw ?

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein paar schöne Ostertage

  • Kommentar verfassen