Hochzeitstorte „Sommer, Sonne, Strand“

Es wäre ja nicht das erste Mal, dass ich euch hier predige, dass Standard-Hochzeitstorten in Weiß mit Blümchen doch eh jeder hat. Mut zur Farbe, Mut zum Motto. In der Vergangenheit haben meine Hochzeitstorte „Auf der Alm“, Halloween Hochzeitstorte oder auch die Hochzeitstorte „Alles Spitze“ bewiesen, dass es sich lohnen kann auch mal über den Tellerrand zu schauen.

Gesagt getan. Alles, was ich für die Torte wissen wollten waren 10 Begriffe, was dem Brautpaar wichtig ist. Und daraus habe ich dann meine neueste Hochzeitstorte kreiert.

Sommer, Sonne, Strand, Fitness, Pferde, Prag, Venedig, und ein paar andere Begriffe habe ich bekommen. Und das Ergebnis präsentiere ich euch heute:

Hochzeitstorte „Sommer, Sonne, Strand“

2014-08-15_0003

Die Torten drunter…

Zur Torte selbst muss ich euch dann glatt noch ein paar weitere Dinge erklären. Der oberste Stock ist eine Kirsch-Schoko-Brownie-Torte mit insgesamt 18cm Durchmesser. Darunter befindet sich in der mittleren Ebene eine Sachertorte mit 24cm. Und in der untersten Ebene, die wirklich den Begriff „Monument“ verdient hat befinden sich nicht weniger als zwei Bananentorten, getrennt auf zwei Forex-Platten gestapelt und im Ganzen eingedeckt. 38cm war diese Torte breit und unfassbare 28,5cm hoch. Das Eindecken mit Fondant war die Hölle. 5kg Fondant liegen allein auf dieser Torte. Bei 5mm Dicke. Huiii… Aber hat Spaß gemacht. Danke an dieser Stelle nochmal an meine liebe Frau, die mit mir den Fondant gehalten hat!

Das Design der Hochzeitstorte

Zum Design gibt es eine lustige Geschichte. Eigentlich wollte ich um die Torte herum einen Farbverlauf in Form von Rüschen machen. Nachdem ich die oberste Ebene fertig hatte fand ich das Ergebnis schrecklich.
Also Fondant nochmal runter und einen Farbverlauf mit geraden Streifen… siehe da: das Ergebnis sah richtig gut aus. Spontanität ist doch eine schöne Sache, vor allem um 23.30Uhr nach 12h Backen. 😉

Eigentlich wollte ich in der zweiten Ebene immer dunkler werden, aber auch hier stellte sich die einfärbige Variante als ruhiger und absolut passend heraus.

Die unterste Ebene stellte mich dann vor eine kreative Herausforderung. Die Rüschen waren gefallen. Streifen von 119cm (Umfang der Torte) sind unmöglich in einem Stück akkurat anzubringen. Was also tun? Die bahnbrechende Idee hatte mein Fimo-bewanderte Frau: Steine… Soll ja ein Strand sein. Also haben wir zu zweit fast eine Stunde aus 4 verschiedenen Farben kleine Kügelchen gerollt und aufgelegt, dann ausgerollt und per Waxpaper-Transfer-Methode die ganze Dekoration unter zweimal auf den Fondantüberzug geklebt. Ich LIEBE das Ergebnis.

Zusammen mit den Surfbrettern, der Trainingshantel, dem Handtuch, dem Pferd, der Sonne und dem tollen Farbverlauf bin ich einfach nur super stolz auf diese Torte. Und das Brautpaar war entzückt… und das ist das Wichtigste.

Bilder, Bilder, Bilder… danke dem Privatfotograf

Und dann gibt es heute sogar noch eine Premiere. Dank meinem Freund Andi, dem wohl besten und kreativsten Fotografen dieses Planeten >>> BLITZKNEISSER.com <<< habe ich eine komplette Dokumentation des Zusammenbaus der Torte.

Blitzkneisser

Somit gibt es für euch nicht nur einen Blick hinter die Kulissen, sondern gleich auch noch richtig geniale Fotos direkt von der Hochzeitslocation. DANKE ANDI, du rockst!!!

Weddingcake_Summer

Ich hoffe die Torte gefällt euch genauso gut wie mir. Postet mir doch euren Eindruck, eure Ideen und auch gerne konstruktive Kritik in den Kommentaren. Vielleicht teilen ja ein paar von euch meine Euphorie… ich jedenfalls LIEBE diese Torte **ggg**

2014-08-15_0002

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...