Schnelle Kuchen

Erfrischender Zitronenkuchen… nicht nur für heiße Tage

An so richtig heissen Tagen wünscht man sich ein Eis, ein Glas eiskaltes Wasser, eine Wassermelone, einen leckeren Cocktail… oder genau diesen Kuchen.

Erfrischender Zitronenkuchen… nicht nur für heiße Tage

Das Geheimnis ist dabei das Zusammenwirken eines saftigen Rührteiges mit dem feinen, sauren Geschmack von Zitronen. Und das kann wirklich was…

 

Zitronenkuchen

Zutaten für den Zitronenkuchen

300g Butter
300g Mehl
250g Staubzucker
5 Eier (Größe L)
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Backpulver
Schale von 3 Bio-Zitronen gerieben
Saft von 4 Zitronen

Hier findet ihr weitere erfrischende Rezepte für heiße Tage:

Vanilleeis – Cremiges Vanilleeis selbst zubereiten

Marillentassen – fruchtiges, sommerliches Kuchendessert

Himmlisches Erdbeerdessert 

Zutaten für die Zitronenglasur des Zitronenkuchens

200g Puderzucker
3 EL Zitronensaft
1 EL heißes Wasser

Und so wird der sommerliche Zitronenkuchen gemacht…

  1. Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze (lest dazu unbedingt auch DIE GROSSE BACKSCHULE) vorheizen.
  2. Nun die zimmerwarme Butter mit dem Staubzucker, Vanillezucker und Staubzucker schaumig schlagen.
  3. Die Eier einzeln unter die Buttermasse mixen und dabei darauf achten, dass jedes Ei komplett vermengt ist, bevor das nächste dazugegeben wird, da sonst die Masse ausflockt. 
  4. Jetzt das Mehl und das Backpulver vermischen und zur Buttermasse geben. Nun kurz aber kräftig verrühren. 
  5. Die Schale von 3 Zitronen abreiben und diese 3 Zitronen auspressen.
  6. Den Saft und die Schale in den Teig geben und nochmals kurz verrühren.
  7. Den Teig in eine Form geben (Kastenform, Springform, je nach Wunsch) und für ca. 40min goldgelb backen
  8. Noch eine Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit einem Teelöffel Zucker kurz aufkochen.
  9. Den fertig gebackenen Kuchen aus Rohr nehmen, mit einer Gabel zahlreiche kleine Löcher in die Oberseite stecken und den soeben zubereiteten Zitronensaft über dem Kuchen verteilen, damit er in die Löcher sickern kann.
  10. Den Puderzucker für die Glasur in eine Schüssel sieben und mit Zitronensaft und Wasser glattrühren, so dass eine dickflüssige Masse entsteht (am besten ein paar Minuten leicht mixen)
  11. Die Zitronenglasur über den Kuchen gießen und anziehen lassen. 
  12. Fertig ist der herrlich erfrischende Zitronenkuchen

 

Es gibt immer wieder diese heißen Sommertage, an denen es mich nach Kuchen gelüstet, ich aber eher etwas erfrischendes brauche. Dieser Kuchen verbindet beide Welten. Unbedingt einmal ausprobieren,
definitiv nachbackenswert.

Naked Cake mit Beeren Tutorial

Du magst vielleicht auch:

8 Kommentare

  • Reply
    Schokohimmel
    8. Juli 2014 at 08:26

    Mmmhhh, der Kuchen sieht aber wirklich fein aus! Draußen regnet es zwar gerade, aber so eine leckere Zitrus-Erfrischung geht doch immer. Besonders, wenn er durch’s Tränken mit Zitronensaft bestimmt supersaftig ist… ein schönes, einfaches Rezept!

    • Reply
      Marian
      8. Juli 2014 at 08:33

      Und er wird dadurch super zitronig. Muss man nicht mögen, aber ich finde es macht genau das Besondere aus. Liebe Grüße Marian

      • Reply
        lisa schultens
        10. März 2019 at 09:38

        Hallo Marian,
        Ist der Kuchen auch für eine Motivtorte geeignet?

        Ich habe ihn bereits einmal gebacken und alle haben heute schwärmt

        Würde ihn nun gerne mit Fondant ummanteln und auf eine Sacher setzen?

        Viele Grüße
        Lisa

        • Reply
          Marian
          24. März 2019 at 09:15

          Ja, der geht sehr gut

  • Reply
    Sophie
    21. März 2016 at 11:55

    Hallo Marian,
    welchen Durchmesser hat die Form für den Kuchen?
    Liebe Grüße,
    Sophie

    • Reply
      Marian
      21. März 2016 at 20:39

      Ist eine 23cm große gewesen. Liebe Grüße marian

  • Reply
    Gabi
    27. April 2016 at 12:44

    Vielen Dank für das tolle Rezept, Marian!
    Einfach (sogar für Ungeübte Kuchenbäckerinnen wie mich), und trotzdem soooo gut!!
    Meine 2-jährige Nichte hat 3(!!) Stück von diesem Kuchen verdrückt!! Mehr muss ich wohl nicht sagen… 🙂
    Liebe Grüße,
    Gabi

    • Reply
      Marian
      27. April 2016 at 13:33

      Hallo Gabi,

      Danke VIIIIIELLLMALS (!!!) für das große Lob! Jetzt werde ich fast schon rot. Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.