New York Skyline Cake… oder wie man eine Millionenstadt auf 25cm bringt

Alicia Keys meint „In New York, concrete jungle where dreams are made, oh“. Ich sage: „In New York, CHOCOLATE jungle where dreams are made, oh!“

Dieser Kuchen verbannt einen Millionenstadt in einen Würfel von 25cm Seitenlänge, gefüllt mit feinstem Schokoladekuchen, eingedeckt in eine leckere Schicht aus Zartbitterschokolade.

New York Cake Cube

Schon lange wollte ich eine eher minimalistische Torte mit einer zweidimensionalen Graphik darauf machen. Und nachdem ich meine Technik für messerscharfe Kanten per Upside-Down-Methode bei der Tauftorte meines Sohnemanns auf runden Torten perfektioniert habe, wollte ich schon lange einen eckigen Kuchen mit perfekten Kanten gestalten.

Doch da war mir noch nicht gewusst, was für eine Herausforderung es sein würde, einen Würfel mit 25cm Höhe einzudecken, ganz zu schweigen davon, 8 Seiten eines Würfels perfekt zu formen… ehrlich gesagt, das war eine Tortur, Stress pur und vielleicht die schwierigste Arbeit, die ich bisher abgeliefert habe.

Aber das Ergebnis macht einfach Spaß.

New York Skyline Cake

New York Cake back

Ein paar Details zum Prozess…

Entstehung des New York Cakes

  1. Zwei ganze Schokotorten in 25 mal 50cm gebacken und daraus 4 Lagen Kuchen geschnitten
  2. Mit Marmelade verbunden und unsaubere Kanten zugeschnitten
  3. Mit Ganache aus 70% Schokolade eingedeckt mit meiner „Mann backt Torten einstreichen Methode“
  4. Alles mit weißem Fondant überzogen und die Ecken ganz sauber bearbeitet. Eine Ecke musste ich schneiden, weil mir sonst die Kante eingerissen wäre.
  5. Diese Ecke mit etwas Kokosfett und dem Daumen perfekt glatt gestrichen.
  6. Alles auf den Kopf gestellt und die Kanten perfekt ausgearbeitet (fast 1 Stunde lang!)
  7. New York Skyline Wallpaper ausgedruckt (auf ca. 23cm Gesamthöhe) und ausgeschnitten
  8. Papier-Skyline als Schablone verwendet
  9. Eine Plexiglasscheibe mit Wachspapier abgedeckt
  10. Fondant ausgerollt und darauf gelegt
  11. Schablone drauf und in mühevoller Handarbeit die Skyline mit einem Stanley-Messer ausgeschnitten (nicht fragen wie lange. Nach 4 Stunde mag man eigentlich nicht mehr!)
  12. Mit Zuckerkleber bestrichen und einfach die Platte gegen den Kuchen gedrückt um die Skyline im ganzen (jede Seite einzeln) anzukleben.
  13. Platte weg, Wachspapier vorsichtig abziehen, fertig.
  14. Das Ganze mal vier versteht sich, für jede Seite.
  15. Ein Herz aus Marzipan von Hand geformt und mit Glossy Spray 3 mal besprüht und so zu echtem Glanz gebracht.
  16. Das I, das N und das Y von Hand ausgeschnitten und aufgeklebt
  17. Das Herz drapiert.
  18. Alles auf eine Tortenplatte befördert
  19. Einzelne Unsauberkeiten nachgearbeitet
  20. Fertig. Kaum zu glauben, wie viel Arbeit in so einem minimalistischen Werk steckt.

New York Cake Skyline

 
Alles in allem einer meiner Lieblingskuchen in meiner nun doch schon einige Jahre dauernden Motivtorten-Karriere. Wie gefällt euch das Ergebnis?

Um es gleich vorweg zu nehmen. Ja, die Twin Towers gehören einfach dazu, schlimm genug was da passiert ist. Ich wollte sie auf dem Kuchen haben! Upside-Down-Tutorial ist fast fertig, Tutorial für perfekten Kanten ebenso… da dürft ihr euch drauf freuen.

Also dann, ich bin gespannt auf euer Feedback. Einfach in den Kommentaren posten!

New York Cake

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...