Desserts & Cremen/ Sonstige Rezepte

Topfenauflauf vom Allerfeinsten mit frischem Apfelkompott

Topfenauflauf_header

Keine Angst, die Tatsache, dass dieses Rezept aus dem Weight Watchers Rezeptbuch stammt, war mir zum Zeitpunkt der Zubereitung noch nicht bekannt… sonst wäre da vermutlich glatt noch etwas Butter dazu in die Rührschüssel gewandert.

Aber kaum zu glauben, wie gut ein halbwegs „Speckschwarten-verträgliches“ Dessert doch glatt schmecken kann.

Aus jeder Menge Topfen (auf deutsch „Quark“), etwas Grieß, einer Prise Zucker und Eiern habe ich unwissentlich ein echt geniales Low Carb taugliches Dessert gezaubert. Definitiv nachbackenswert und eine echte Alternative zu meinen sonstigen, nennen wir sie mal … „Festtagsrezepten“.

Topfenauflauf

Topfenauflauf vom Allerfeinsten mit frischem Apfelkompott

Zutaten für de Topfenauflauf

500 g Topfen (Quark)
6 Eiklar
6 Dotter
90 g Zucker (geht auch Stevia)
30 g Grieß
125 ml Sauerrahm
50g Rumrosinen
1 Prise Salz

Schale von einer Zitrone

Und so einfach wird gemacht… Zubereitung Quarkauflauf

1.
Eiklar fest schlagen

2.
Eidotter mit Zucker cremig rühren, Zitrone, Topfen, Salz, Sauerrahm und Grieß dazu geben

3.
Den Eischnee und die Rumrosinen unterheben und die Masse in eine gefettete und bemehlte Auflaufform
füllen

4.
Bei 160° Heißluft ca. 35 min backen.


Topfenauflauf 3
Mit einem frisch gemachten, noch heißen Apfelkompott genießen. Das nenn ich mal Genuss ohne (oder zumindest mit ganz ganz wenig) Reue.

Definitiv nachbackenswert!

Du magst vielleicht auch:

6 Kommentare

  • Reply
    Gebackene Topfentorte … oder die Geschichte vom verschwundenen Kuchen › Man(n) backt
    22. Januar 2014 at 07:33

    […] war so ein tag und ich hatte einfach Lust, etwas schnelles zusammenzuwürfeln. Nachdem ich meinen Topfenauflauf vom Allerfeinsten mit frischem Apfelkompott vorgestellt hatte und die positive Resonanz mich so sehr gefreut hat, habe ich mir gedacht, ich […]

  • Reply
    Mohn-Topfen-Kuchen… höchste Suchtgefahr! › Man(n) backt
    10. Februar 2014 at 11:57

    […] fluffig. Ich kannte das Problem vom verschwundenen Kuchen ja schon von meiner Topfentorte und dem Topfenauflauf, aber die heutige Topfen-Mohn-Torte konnte nichtmal auskühlen, hatte sie schon das Zeitliche […]

  • Reply
    Mohnnudeln… handgemacht, hausgemacht, unwiderstehlich
    26. Januar 2015 at 15:26

    […] lange kennen, sind es aber gerade die Mehlspeisen, wie Germknödel, süßer Scheiterhaufen, oder Topfenauflauf, die bei euch richtig […]

  • Reply
    Christina
    13. Februar 2015 at 11:01

    Hallo Marian,
    vielen dank für dein super gutes Rezept! 🙂 schnell, einfach und superlecker!
    Da kann sich die fertige Backmischung verstecken.
    LG Christina

  • Reply
    Lili
    14. Juni 2016 at 14:35

    Hallo Marian,

    geht auch Zitronensaft statt die Schale einer Zitrone? Oder kann man die Zitrone evtl auch ganz weglassen?

    GLG Lili

    • Reply
      Marian
      14. Juni 2016 at 20:25

      Ich würde sie weglassen, der Saft dürfte die Konsistenz zerstören. Liebe Grüße marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.