Hochzeitstorte “Auf da Alm”

Hochzeit Auf da Alm 1
Eine Hochzeitstorte, die etwas ganz Besonderes sein soll, zum Thema Natur, Berge, Bergsteigen, Wandern, Wald und Wiese… So lautete die Anweisung.

Und es sollte definitiv ein spannendes Projekt werden: 2 Wochen Planung, 30 Eier, 2kg Fondant und 1,5kg Marzipan später kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen.

Hochzeitstorte “Auf da Alm”


TriendlsaegeHerausgekommen ist eine Hochzeitstorte, die in einer sehr traditionellen Location alles andere als traditionell werden sollte. Ich hab dazu verschiedene Begriffe gesammelt, die für mich zum Thema passten:
Die untere Ebene sollte eine Almwiese mit Zaun, Blumen, Pilzen, Gras, Steinen und allem was dazugehört darstellen.

Darauf habe ich eine etwas kleinere Ebene gestellt und als Bergpanorama dekoriert. Kleine Accessoires wie eine Kletterausrüstung inkl. Seil, Bergschuhen und Rucksack sollten dann für das gewisse Berg- und Wanderflair sorgen.

Oben angekommen haben ich eine Almhütte in Holzoptik aus Modellierfondant “gebaut”, von einem netten Hund bewacht und mit Blumen, einem Steinweg, einem Holzstapel und einem Hackstock inklusive Hackbeil vervollständig.
Hochzeitstorte Auf da Alm Details
Damit es in der Hütte auch etwas zu schauen gab, habe ich eine kleine Biene auf einer Blume geformt und reingesetzt.Wozu? Naja, nennen wir es mal einen “Wink mit dem Zaunpfahl”, denn was Brautpaare in der Nacht so tun dürfte weithin bekannt sein, Kindern erklärt Man(n)s eben mit Biene und Blume. *ggg*

Natürlich ist jedes einzelne Teil essbar. Zucker und Marzipanfreaks kommen voll auf ihre Kosten. Darunter habe ich eine fluffige Sachertorte gepackt.

Motivtorte “Hochzeit auf der Alm”

Hochzeitstorte Auf da Alm 2

Wie gefällt euch meine neueste Kreation? Ihr dürft mir gerne den ein oder anderen Kommentar dazu posten! Ich freue mich immer über Anregungen!

Fröhliches Backen, der backende Mann

Follow my blog with Bloglovin

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...