Topfenwellen… weil einfach oft am besten schmeckt

Nachdem ich in den letzten Wochen eine aufwändige Torte nach der anderen produziert habe, kam es mir fast so vor, vergessen zu haben, wie gut ein einfacher Blechkuchen, in meinem Fall Topfenwellen, eigentlich schmecken kann.
Also Kühlschrank auf, schauen was sich an Zutaten im Kühlschrank finden lässt und drauf los gebacken. Im Hinterkopf hatte ich einen Blechkuchen, den ich vor Jahren mal auf der Dr. Oetker Homepage gefunden hatte.

Doch das Oetkerrezept war mir zu aufwändig. Deshalb habe ich alles auf ein Minimum reduziert und einen schnellen, saftigen und super leckeren Blechkuchen kreiert, den ihr unbedingt nachbacken müsst!

Topfenwellen… weil einfach oft am besten schmeckt

Das Prinzip des Kuchens ist eigentlich total simpel. Ein saftiger Marmorkuchenteig, je zur Hälfte Vanille und Schokogeschmack, getrennt von einer Schicht aus Topfen. Um die Wellen braucht ihr euch übrigens keine Gedanken zu machen, durch das unterschiedliche Einsinken der Topfenmasse entsteht das ansehnliche Schnittbild von selbst.


Zutaten für die Topfenwellen

Die Mengen beziehen sich auf ein Standardblech. Wenn ihr eine Form nehmt, müsste ihr die Masse entsprechend reduzieren.

350g Butter
350g Staubzucker
450g Mehl
6 Eier
2cl Rum
1Pkg Vanillezucker
1/2 Pkg Backpulver
3 große Esslöffel Nutella (oder Kakao)
500g Topfen
50g Staubzucker


Warum Kuchen zusammenfallen, oder… wie viel Mixen verträgt ein Teig? Mehr dazu in meiner Backschule: einfach hier klicken!

Topfenwellen Detail

Zubereitung des Blechkuchens

  1. Eier trennen und zwei Dotter in einer extra Schüssel beiseite nehmen (ihr braucht sie für den Topfenmasse).
Topfenwellen Teig-Roh

2. Den Topfen mit 50g Staubzucker und zwei Dottern ganz glatt rühren und beiseite stellen.

3. Butter, Staubzucker und 4 Dotter cremig weiß rühren. Rum und Vanillezucker hin zugeben.

4. Den Eischnee mit einer Prise Salz aufschlagen und anschließend die Dottermasse abwechselnd mit dem gesiebten Mehl unter den Eischnee heben.

5. Die Hälfte des Teiges auf ein Blech streichen und vorsichtig die Topfenmasse darauf verteilen und verstreichen (es muss alles bedeckt sein)

6. Zum Schluss noch die zweiten Hälfte des Teiges mit der Nutella zu einer dunklen Schokomasse vermischen und diese auf der Topfenschicht verteilen.

7. Die so entstandenen Topfenwellen im vorgeheizten Backrohr bei ca. 160°C für 60min backen.

Kennst du schon mein erstes Buch?

Mann backt Buch

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Im Shop bestellen

Wie ihr seht habe ich nicht zu viel versprochen. Schnell, unkompliziert und nach dem ersten Bissen werdet ihr mir zustimmen: einfach saftig und lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Mann backt Blog Backen Dekorieren Motivtorten

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...