Schnelle Kuchen

Topfenwellen… weil einfach oft am besten schmeckt

Topfenwellen Header

Nachdem ich in den letzten Wochen eine aufwändige Torte nach der anderen produziert habe, kam es mir fast so vor, vergessen zu haben, wie gut ein einfacher Blechkuchen eigentlich schmecken kann.

Also Kühlschrank auf, schauen was sich an Zutaten im Kühlschrank finden lässt und drauf los gebacken. Im Hinterkopf hatte ich einen Blechkuchen, den ich vor Jahren mal auf der Dr. Oetker Homepage gefunden hatte.

Topfenwellen

Doch das Oetkerrezept war mir zu aufwändig. Deshalb habe ich alles auf ein Minimum reduziert und einen schnellen, saftigen und super leckeren Blechkuchen kreiert, den ihr unbedingt nachbacken müsst!

Topfenwellen… weil einfach oft am besten schmeckt

Das Prinzip des Kuchens ist eigentlich total simpel. Ein saftiger Marmorkuchenteig, je zur Hälfte Vanille und Schokogeschmack, getrennt von einer Schicht aus Topfen. Um die Wellen braucht ihr euch übrigens keine Gedanken zu machen, durch das unterschiedliche Einsinken der Topfenmasse entsteht das ansehnliche Schnittbild von selbst.

Topfenwellen Detail


Zutaten für die Topfenwellen

Die Mengen beziehen sich auf ein Standardblech. Wenn ihr eine Form nehmt, müsste ihr die Masse entsprechend reduzieren.

350g Butter
350g Staubzucker
450g Mehl
6 Eier
2cl Rum
1Pkg Vanillezucker
1/2 Pkg Backpulver
3 große Esslöffel Nutella (oder Kakao)
500g Topfen
50g Staubzucker


Zubereitung der Topfenwellen

1.
Eier trennen und zwei Dotter in einer extra Schüssel beiseite nehmen (ihr braucht sie für den Topfenmasse).

Topfenwellen Teig-Roh2.
Den Topfen mit 50g Staubzucker und zwei Dottern ganz glatt rühren und beiseite stellen.

3.
Butter, Staubzucker und 4 Dotter cremig weiß rühren. Rum und Vanillezucker hin zugeben.

4.
Den Eischnee mit einer Prise Salz aufschlagen und anschließend die Dottermasse abwechselnd mit dem gesiebten Mehl unter den Eischnee heben.

5.
Die Hälfte des Teiges auf ein Blech streichen und vorsichtig die Topfenmasse darauf verteilen und verstreichen (es muss alles bedeckt sein)

6.
Zum Schluss noch die zweiten Hälfte des Teiges mit der Nutella zu einer dunklen Schokomasse vermischen und diese auf der Topfenschicht verteilen.

7.
Die so entstandenen Topfenwellen im vorgeheizten Backrohr bei ca. 160°C für 60min backen.

Wie ihr seht habe ich nicht zuviel versprochen. Schnell, unkompliziert und nach dem ersten Bissen werdet ihr mir zustimmen: einfach saftig und lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Du magst vielleicht auch:

5 Kommentare

  • Reply
    Andrea
    12. März 2015 at 15:03

    Ich habe den Spaß gerade nachgebacken und ich bin restlos begeistert. Ich habe selten einen so saftigen und fluffigen Kuchen gegessen. Du bist mein Held

    • Reply
      Marian
      12. März 2015 at 20:36

      Dann bitte ganz fleißig teilen und Werbung machen… das ist für mich der größte Lohn! Freut mich sehr dass es schmeckt, Liebe Grüße marian

  • Reply
    Sunny
    20. Juni 2015 at 17:17

    Habe den Kuchen gerade gebacken nur bei mir ist er leider nicht aufgegangen. Geschmacklich ein Traum!

  • Reply
    Anita Köbbert
    17. Juni 2017 at 20:54

    Hallo Marian, ich war gestern auf der Suche nach einen Blechkuchenrezept und habe dein Topfenwellenkuchen gefunden. Da gerade Erbeerzeit, habe ich eine Kombi aus deinem Kuchen und Erdbeeren gezaubert. Auf dem abgekühlten Kuchen eine dünne Schicht Topfen -Vanille -Sahnecreme, anschließend frische Erdbeeren (frisch vom Feld) auf die Creme und zum Schluss Tortenguss. Dein Kuchen war schon Hammer, aber mit Erdbeeren MEGALECKER!!! VIELEN DANK für das Rezept. Viele Grüße Anita

    • Reply
      Marian
      17. Juni 2017 at 21:43

      Das klingt nach einer genialen Mischung! Muss ich mal probieren! Danke für den Tipp und lasst es euch schmecken, Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.