Sonstige Rezepte

Hausgemachte Marillenmarmelade… weil die Qualität der Zutaten das Ergebnis bestimmt

Marillenmarmelade Mannbackt

Wenn ich vor einigen Jahren die Worte „Gute Zutaten sind die Grundlage für ein noch besseres Produkt“ gehört habe, hatte ich mir nicht wirklich viel dabei gedacht. Doch desto mehr Kuchen und Torten ich backe, umso mehr ich versuche, ein schon 100 mal gebackenes Rezept zu verbessern und noch leckerer zu machen, umso mehr bemerke ich, wie viel gute, natürlich schmeckende Zutaten für das Ergebnis ausmachen.

Aus diesem Grund kommen in meine Kuchen und Torte nur mehr selbst gemachte Marmeladen und frische Früchte. Juli bzw. August ist Marillenzeit… deshalb war es auch an der Zeit wieder selbst Hand anzulegen und superleckere Marillenmarmelade zu kochen…

Damit die nächste Sachertorte noch besser wird als die letzte…

Marillenmarmelade Collage

Ich empfehle jedem ambitionierten Kuchenbäcker und Tortenliebhaber, nicht an den Früchten zu sparen. Eine Marmelade (oder Konfitüüüüüre für meine deutschen MitleserInnen *ggg*) mit einem 1:1 Verhältnis aus Früchten und Zucker wird zwar auch süß, aber fruchtig ist etwas anderes…

Ein 2:1 Anteil aus Früchten zu Zucker sollte als Mindestmaß angesehen werden, ich verwende ein 3:1 Verhältnis. Damit bekommt ihr, wie ich so gern zu sagen pflege „die pure Dröhnung“ aus Frucht und Aroma in jedem Stück Kuchen.

Klar kostet das mehr, aber wenn ihr einmal ein Stück Sachertorte mit „richtiger“, fruchtiger Marmelade gegessen habt, werdet ihr jeder gekauften Marmelade abschwören.

Marillenmarmelade Früchte

Natürlich sind bei jeder Marmelade die Früchte das A und O. Marillen aus Spanien oder Frankreich? Nein danke, ich schwöre auf die einzig wahren Marillen aus der Wachau. Erst wenn die echten Marillen aus Österreich, von purem österreichischem Quellwasser genährt und von unvergleichlicher, österreichischer Luft beflügelt reif sind, wird eingekocht…

G`schmackiger geht nicht… fruchtiger sowieso nicht! Wer`s nicht glaubt… tja, der muss es einfach mal kosten!

Das einzige Problem an meiner leckeren Marillenmarmelade ist, dass ich kaum übers ganze Jahr komme, weil meine Frau und ich uns viel zu viel davon aufs Frühstücksbrot schmieren… 😉

Marillenmarmelade Header

 

Du magst vielleicht auch:

Ein Kommentar

  • Reply
    Marillensirup -Sirup aus frischen Früchten selbst machen - Mann backt
    25. Juli 2018 at 20:57

    […] nach Marillenkuchen, Marillenmarmelade, Marillenknödeln und gefühlt 100 pur genossenen Früchten, immer noch so viele dieser kleinen […]

  • Kommentar verfassen