Aktuelles/ Cupcakes/ Weihnachten

Weihnachtliche Erdnuss-Zimt-Cupcakes

Selbst wenn schon seit Wochen Lebkuchen und Kekse in den Regalen der Supermärkte liegen, braucht es dennoch etwas mehr, bis man wirklich in Weihnachtsstimmung kommt. Die erste Beleuchtung und das Feuer im Kamin helfen schon ein wenig, doch jetzt wo es abends kälter wird und man sich gemütlich bei Tee und Glühwein unter die Decke kuschelt, wird es auch Zeit, sich mit dem passenden Naschwerk zu versorgen. Und hier kann ich euch helfen… mit weihnachtlich, winterlichen Zimt-Erdnuss Cupcakes!

Ein Rezept, das schon lange in meinem Fundus liegt, aber tatsächlich nie hier auf Mann backt zu finden war. Das muss sich ändern… also folgt hier das Rezept für

Weihnachtliche Erdnuss-Zimt-Cupcakes

Zutaten für den Muffig

175 g zimmerwarme Butter
175 g Zucker
3 Eier (Gr. L)
220 g Mehl
2 EL Erdnussbutter
50 g gehackte Erdnüsse
1 gestr. TL Backpulver
1 Teelöffel Zimt
1 Vanilleschote (das Mark davon)
2cl Weinbrand

Zutaten für das Topping

500 ml Milch
1 Pck. Schokopuddingpulver
1 EL Zucker
250g Butter
50g Erdnussbutter
250g Staubzucker
1 Prise Zimt
1 EL Weinbrand

Und so wird´s gemacht…

Zubereitung des Muffins

  1. Das Backrohr auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Butter, den Zucker, Zimt und das Mark der Vanilleschote in eine Schüssel geben und so lange mixen bis alles schaumig geworden ist.
  3. Unter weiterem Mixen einzeln die Eier dazugeben. Wichtig: Erst das nächste Ei hinzugeben, wenn das vorherige vollkommen verrührt ist.
  4. Nun die Erdnüsse hacken, mit dem Backpulver und dem Mehl vermengen und alles zusammen mit dem Weinbrand unter die Buttermasse mixen.
  5. Den fertigen Teig auf 12 große Muffinsformen verteilen und alles für 25 Minuten backen, bis die Masse goldbraun ist.

Zubereitung des Toppings

  1. Aus der Milch, dem Puddingpulver und dem EL Zucker einen Pudding nach Üackungsanleitung kochen. Diesen noch heiß direkt mit Frischhaltefolie abdecken und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.
  2. Butter, Erdnussbutter und Staubzucker in eine Schüssel geben und schaumig mixen.
  3. Gebt nun Zimt und Weinbrand dazugeben und ebenfalls mixen.
  4. Nun den ausgekühlten Pudding mit einem Handmixer oder Pürierstab cremig mixen und unter ständigem Rühren löffelweise (!) unter die Puddingmasse mischen.
  5. Die Creme in einen Spritzsack mit Rosentülle geben und großzügig auf die 12 Muffins aufdressieren.
  6. Zuletzt mit Erdnussstücken, Schokolade und einer Zimtstange oder anderer Deko nach belieben garnieren.

Klingt nach viel Arbeit und ist in der Tat schon ein bisschen Aufwand. Doch das Ergebnis entschädigt für alle Mühen. Ich empfehle, vor dem Genuss alle übrigen Zimt-Erdnuss-Cupcakes weg zu sperren oder FreundInnen zu schenken. Sonst wir das nix mit den guten Vorsätzen, dieses Jahr zu Weihnachten nicht dermaßen über die Stränge schlagen *ggg*

Viel Spaß beim Nachbacken, Marian

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen