Aktuelles

Die beste Bäckerei Tirols

Brot backen mit Heißluft

Traditionelles Brothandwerk… Worte die man heutzutage so oft hört. Bei Bäckereien mit hunderten Mitarbeitern, mit tonnenschweren Maschinen, schockgefrorenem Aufbackbrot, das tonnenweise durch Österreich und die Welt chauffiert wird… ob das wirklich dem Begriff „traditionelles Handwerk“ gerecht wird?

Wohl eher nicht. HANDwerk. Schon der Name beschreibt, dass es sich dabei um, mit bloßen Händen geformte Brotlaibe, Semmeln und Gebäck handelt. Harte Arbeit, Schweiß und unendlich viel Freude und Liebe am traditionellen Backen. So stellt man sich eine richtige Bäckerei alter Schule vor, eine echte Bäckerei und keine Fabrik.

So wie die Bäckerei Moschen in Innsbruck, geführt von meiner Cousine Uschi und ihrem Bruder, meinem Cousin Klaus. Natursauerteig, Langzeitführung und echte Handarbeit versprechen jene Geschmacksexplosion und Qualität, die man sich von Brot auf allerhöchstem Niveau erwartet.

Das wurde nun auch geehrt, mit dem zweiten Platz bei der Falstaff Wahl der besten Bäckereien Tirols.

© Falstaff

Eine Platzierung, die so viel mehr ist als nur ein zweiter Platz… eine Platzierung direkt hinter einer der größten Großbäckereien Tirols und damit ein Beweis dafür, dass man auch als kleine Bäckerei noch mit mehr punkten kann als dem günstigsten Preis: Mit Geschmack, Frische und Qualität.

Uschi, Klaus und all die Mitarbeiter im Hintergrund, ich strecke beide Daumen hoch und gratuliere euch von ganzem Herzen zum Erfolg! Ihr könnt stolz darauf sein und ich bin auch unendlich stolz darauf, ein Teil eures Teams zu sein…

Macht weiter so…

Du magst vielleicht auch:

Ein Kommentar

  • Reply
    Lydia Ghebrial
    14. September 2017 at 14:09

    Moschen ist KLASSE.
    Die besten Schwarzbrote und Steinofenbrote. Superkruste. Brot hält gut, während die Massenbrote von Ruetz nach 3 Tage schon schimmeln anfangen.

  • Kommentar verfassen