Cupcakes

Erdbeer Schokoladen Cupcakes

Mann backt Erdbeer Schokoladen Cupcakes Marian Moschen Muffins Schokolademuffins (3 von 5)

Der Frühling ist da… alles blüht und man kommt so richtig in Frischluftlaune. Raus in den Garten, rauf auf die Berge und Almen und Kilometer um Kilometer zu Fuß oder mit dem Fahrrad abspulen. Ja, genau so stelle ich mir das vor.

Aber wenn ich dann heim komme, dann kommt dieser eine Moment, in dem die Lust aufkommt, sich selbst nach all den Anstrengungen und der Bewegung mit etwas Süßem zu belohnen.

Am besten mit … Erdbeeren! Rot, saftig und süß sind sie wie gemacht um leckere Schokoladenmuffins zu toppen. Zeit also für extra fruchtige…

Erdbeer Schokoladen Cupcakes

Mann backt Erdbeer Schokoladen Cupcakes Marian Moschen Muffins Schokolademuffins (4 von 5)

Zutaten für die Schokoladenmuffins

175 g Butter
175 g Staubzucker
3 Eier (Gr. L)
175 g Mehl
50 g dunkler Kakao
1 gestr. TL Backpulver
1 EL Rum (optional)

Zutaten für das Topping

200 g Erdbeeren
2 EL Rum
1 Vanilleschote
1 EL Zucker
Saft von 1/2 Zitrone

200 g Butter
200 g Staubzucker
250 g Frischkäse
150 g Creme Fraiche oder Schmand

Außerdem:
1 Pck. Schokoladenglasur
12 schöne, kleine Erdbeeren

Mann backt Erdbeer Schokoladen Cupcakes Marian Moschen Muffins Schokolademuffins (1 von 5)


Kleiner Produkttipp am Rande:
Durch Zufall bin ich auf diese Muffinförmchen von House of Marie gestoßen. Sie lösen das leidige Problem, dass gängige Papierförmchen immer diese Fettflecken nach dem Backen bekommen. Der Clou: Diese Muffinförmchen sind bereits vorgefettet bzw. beschichtet und sehen dadurch auch nachdem Backen perfekt aus. Einfach genial.


Zubereitung der Schokomuffins

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für die Muffins Butter und Zucker weiß schaumig schlagen.
  3. Die Eier einzeln dazu mixen bis sich jedes komplett aufgelöst hat.
  4. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und über die Buttermasse sieben.
  5. Den Rum dazugeben und alles kurz aber kräftig vermixen. Nur solange bis die Buttermasse das Mehl aufgenommen hat.
  6. Die fertige Masse auf 12 Muffinförmchen aufteilen und 25 Minuten backen.

Zubereitung des Erdbeerpürees

  1. Die Erdbeeren mit dem Rum, Zitronensaft, der Vanille und dem Zucker aufkochen und 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  2. Die Erdbeeren sehr fein pürieren und kühl stellen.

Zubereitung des Toppings

  1. Für das Topping die Butter mit dem Staubzucker weiß schaumig schlagen (5-10 Minuten lang)
  2. Das inzwischen ausgekühlte Erdbeerpüree löffelweise zur Buttermasse mixen. Dabei wirklich nur je 1 Esslöffel Püree beigeben und vermengen, erst dann den nächsten, sonst droht die Buttermasse auszuflocken.
  3. Wenn das Erdbeerpüree aufgebraucht ist den Frischkäse und die Creme Fraiche dazugeben und kurz und kräftig vermengen.

Die Cupcakes finalisieren

  1. Zuletzt das Topping auf die Schokomuffins dressieren. Ich habe hierfür eine Rosentülle verwendet.
  2. Die Schokoladenglasur erwärmen, die Erdbeeren darin halb eintauchen und noch vor dem Abtropfen auf die Cupcakes setzen, sodass die Schokolade noch ein wenig über das Topping rinnt.

Mann backt Erdbeer Schokoladen Cupcakes Marian Moschen Muffins Schokolademuffins (2 von 5)

Ich hatte anfangs so meine Bedenken, ob es möglich ist, direkt in die Butter so viel Fruchtpüree zu mixen, ohne dass die Butter ausflockt. Aber nur so wird das Topping auch so fruchtig wie man sich das eigentlich wünscht und ein Aroma oder Sirup sind so gar nicht mein Ding.

Aber es funktioniert. Achtet einfach darauf dass die Temperaturen auch wirklich ähnlich sind, dann werdet ihr mit einem dermaßen fruchtigen Geschmackserlebnis belohnt, dass ihr glaubt bei jedem Bissen in eine Erdbeere zu beißen.

Sensationell und definitiv nachbackenswert. Viel Spaß, der backende Mann Marian

ALLE INFOS UND GANZ VIELE CUPCAKE REZEPT FINDET IHR IN MEINEM CUPCAKES GUIDE

Du magst vielleicht auch:

12 Kommentare

  • Reply
    Nina Pause-Brinkhoff
    8. Mai 2017 at 16:36

    Die Creme ist der absoluteTraum.Butter Creme ist sonst immer zu mächtig, aber diese ist superfruchtig und fluffig. Daumen hoch!

    • Reply
      Marian
      10. Mai 2017 at 21:32

      Das ist wie Honig in meinen Ohren!! Danke danke danke!!!

  • Reply
    Doris
    11. Mai 2017 at 12:48

    Die sehen sehr schön aus! Soll die Butter zimmerwarm sein?

    • Reply
      Marian
      15. Mai 2017 at 16:03

      Ja unbedingt… Liebe Grüße marian

  • Reply
    Caroline
    13. Mai 2017 at 16:19

    Super Idee zum Muttertag, werde ich gleich ausprobieren!
    Ich werde die Muffins und topping heute machen, aber erst morgen drauf dressieren, oder? Was meinst du?
    Glg Caroline

    • Reply
      Marian
      15. Mai 2017 at 15:57

      Das Topping musst du immer frisch machen, weil du es aus dem Kühlschrank raus nicht mehr dressieren kannst. Es ist einfach zu fest dann. Liebe Grüße marian

  • Reply
    Eva
    12. Juni 2017 at 10:17

    wie soll man denn die Zitrone mit allem köcheln lassen ? einfach auf der herd platte ?

    • Reply
      Marian
      17. Juni 2017 at 21:50

      Verstehe deine Frage nicht… „Erdbeeren mit dem Rum, Zitronensaft, der Vanille und dem Zucker aufkochen und 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen“… ich finde das so schon verständlich. Liebe Grüße marian

  • Reply
    Sandra
    7. Dezember 2017 at 15:30

    Ich möchte kurz ein Kompliment da lassen.
    Habe dein Rezept letztens nachgebacken und es war großartig! Ich habe statt Erdbeeren gefrorene Himbeeren genommen und noch einen Ganachekern in die fertigen Muffins gesetzt. Ein Traum! Danke!

    • Reply
      Marian
      9. Dezember 2017 at 21:48

      Danke vielmals für deinen netten Kommentar! Das freut mich unendlich und deine Änderungen klingen genial!
      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Christiana Steins
    1. März 2018 at 20:12

    Hallo Marian,
    Kann man das Muffinrezept wohl auch für einen Number Cake benutzen? Hast du schon Erfahrungswerte vielleicht damit? Oder ist der Teig bin der Konsistenz nicht so gut, weil es kein Biskuit ist? Finde deine Cupcakes von Geschmack her Wahnsinn und daher die Frage:) Ich wäre die dankbar für eine recht zeitnahe Antwort:) der Kuchen müsste morgen schon gebacken werden Achja, und es soll eine „30“ als Number Cake entstehen, wie viel müsste ich dann, falls du Erfahrungswerte hast, an Teig nehmen?
    Liebste Grüße aus Paderborn:)
    Christiana

    • Reply
      Marian
      4. März 2018 at 09:47

      Hallo Christiana,

      das es an sich ein normaler Rührteig ist kannst du ihn auch für normale Torten verwenden.

      Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen