Motivtorten/ Tutorials

[Schritt für Schritt Anleitung] Motivtorte Ballone in den Wolken

Mann-backt-Motivtorte-Anleitung-Tutorial-Schritt-fuer-Schritt-Tauftorte-Ballontorte

Ich liebe es wenn Motivtorten so clean wie möglich sind, nicht überladen wirken und jedes noch so einfach gehaltene Detail seine Wirkung auf einer Torte hat. Eigentlich braucht es nicht wirklich viel um eine Torte schön wirken zu lassen, egal für welche Anlass. Diese Torte habe ich als Tauftorte gestaltet, aber sie ist neutral genug um auch für einen Geburtstag zu passen oder einfach als kleine Freude zwischendurch.

Damit ihr sie auch einfach nachmachen könnt, habe ich jeden Arbeitsschritt für euch fotografiert, wie ihr es schon aus meinen Büchern kennt…

ANLEITUNG – Schritt für Schritt zur Motivtorte „Balloons in the Sky“

Moschen (12 von 13)

Als Basis braucht ihr 2 fertig vorbereitete Torten. Ich habe als Basis diese Torten gebacken:
SACHERTORTE (Rezept >>KLICK<<) in ø24cm
BANANENTORTE (Rezept >>KLICK<<) in ø20cm

Die Höhe ist jeweils ziemlich genau 10cm. Eine höhere Torte lässt euch natürlich mehr Luft für Dekoration. Die Menge reicht für knapp 30 Personen. Ihr könnt sie deshalb mit ø15cm und ø20cm auch kleiner wählen. Dann reicht sie für 12 bis 16 Personen. Die angegebenen Materialien beziehen sich aber auf die große Version.

Folgendes Material benötigt ihr für die Motivtorte

2000 g Fondant
100 g Blütenpaste
Lebensmittelpastefarbe hellblau
Lebensmittelpastefarbe rot
Lebensmittelpastefarbe orange
Lebensmittelfarbstift Schwarz
Ausstecher für Wolken
Sugarcraft Gun
Nahttool
Kleine Zuckerperlen
Cake Board 12mm stark (Seitenlänge 25cm)

Alle verwendeten Produkte habe ich euch hier verlinkt, damit ihr nicht ewig suchen müsst:

Die MOTIVTORTE Schritt für Schritt erklärt

Moschen (1 von 13)
Die im Einleitungsteil angegebene Sachertorte und Bananentorte backen. Falls ihr ausreichend Zeit habt empfiehlt es sich, diese am Vortag zu backen, zu füllen und bereits mit Ganache bzw. Buttercreme einzustreichen. Gerade die Sachertorte neigt dazu ein wenig nachzusitzen und dadurch ein wenig an Höhe zu verlieren. Nach 24h reagiert sie deshalb nicht mehr so Star auf das Gewicht des Fondants und bleibt stabiler ohne nachzusacken.

Tipp: >>HIER<< findet ihr eine umfassende Anleitung wie man TORTEN FÜR DEN FONDANTÜBERZUG VORBEREITET

Moschen (2 von 13)
1000 g Fondant hellblau färben und damit die obere ø20cm messende Torte überziehen und beiseite stellen. Mit dem überschüssigen Fondant gleich auch das Cakeboard überziehen. Überstehende Ränder trimmen und den restlichen, blauen Fondant gut verpacken.
Mit den restlichen 1000 g weißem Fondant die untere Torte überziehen. Die untere größere Torte dann gleich auf das Cake Board stellen.

Tipp: >>HIER<< findet ihr eine umfassende ANLEITUNG ZUM EINDECKEN VON TORTEN MIT FONDANT!

Moschen (3 von 13)
Den restliche blauen Fondant länglich ausrollen und daraus mehrere ca. 2cm breite Streifen ausschneiden. Das selbe mit etwas des übrigen weißen Fondants tun.

Moschen (4 von 13)
Einen Streifen Wachspapier oder Backpapier zuschneiden, der ungefähr so hoch wie eure Torte ist. Diesen mit etwas Pflanzenfett (zum Beispiel Frivissa oder Ceres Soft) einstreichen. Die Streifen dann abwechselnd auf das Wachspapier legen, wie auf dem Bild zu sehen.

Moschen (5 von 13)

An der Unterseite des Streifens den Fondant gerade abtrennen. Das obere Ende des Fondants wellenförmig nach Gefühl abschneiden. dabei soll das Muster etwas die Hälfte eurer Tortenhöhe bedecken. Bei einer 10cm hohen Torte sollte das Muster maximal 5-6cm hoch sein, damit später noch Wolken und Ballone Platz haben.

Moschen (6 von 13)

Den gesamten Fondant auf dem Streifen sehr dünn mit etwas Fondantkleber bestreichen und 2-3 Minuten anziehen lassen. Dann den ganzen Streifen Wachspapier vorsichtig hochheben und das blau-weiße Streifenmuster auf eure Torte transferieren. Die gerade abgeschnittene Kante dabei ans unteren Ende der Torte stellen und dann erst den Wachspapierstreifen an die Torte drücken.  Das Wachspapier dann vorsichtig abziehen.

Moschen (7 von 13)

Mit der Sugarcraft Gun (oder einem anderen Clay Extruder) und einem ø2mm Locheinsatz blaue Stränge als Abgrenzung für das Muster herstellen und diese wie auf dem Bild zu sehen an die Torte kleben.

Moschen (8 von 13)

Die Torte dübeln, damit die obere Ebene nicht die Untere kaputt macht.

Tipp: >>HIER<< findet ihr eine umfassende Anleitung zum STAPELN VON MEHRSTÖCKIGEN TORTEN

Moschen (9 von 13)

Stell die zuvor blau überzogene Torte auf die untere mit dem Muster und zentriert sie sauber.

Moschen (10 von 13)

Verknetet 100 g Blütenpaste mit 100 g Fondant für eine stabilere Masse und färbt die Hälfte davon mit je einer Messerspitze orange und rot. Die andere Hälfte bleibt weiß für die Wolken.

Rollt den roten Modellierfondant 1mm dünn aus und schneidet daraus von Hand wie auf dem Bild zu sehen einige Ballone und dazu passende Trapeze für die Körbe unten aus. Verziert die Körbe nach euren Vorstellungen mit dem Quilting Tool (Nahttool) und kleinen Zuckerperlen.

Lasst die Ballons dann 30 Minuten oder länger antrocknen.

Moschen (11 von 13)

Rollt die restliche Blütenpaste-Fondantmischung aus und steckt so viele Wolken mit dem FMM Wolkenausstechern aus wie sich ausgehen. Lasst ich die Wolken etwas antrocknen.

Moschen (13 von 13)

Platziert alle Wolken und Ballone nach Belieben auf der Torte, möglichst willkürlich verteilt. Fixiert sie mit etwas Fondantkleber. Zuletzt könnt ihr die Ballone mit dem Körben „verbinden“ indem ihr einfach 2 kleine Striche mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift zeichnet.

FERTIG!

Eine zeitlose Torte, möglichst schlicht gehalten und für viele Anlässe passend. Ich hoffe sie gefällt euch und ihr kommt mit den Arbeitsschritten gut zurecht. Falls ihr Fragen habt, lasst es mich wissen und nutzt die Kommentarfunktion.

Viel Spaß beim kreativen Gestalten, Variieren und backen, der backende Mann Marian

Du magst vielleicht auch:

4 Kommentare

  • Reply
    Frau B.
    7. Februar 2017 at 13:24

    Oh! Die ist wirklich sehr schön geworden! Ich finde auch Deine Anleitung dazu super nachvollziehbar, Dankeschön!

    Mal überlegen, bald steht bei unseren Freunden eine Taufe an,… 😉
    Ganz herzlich,
    Martina alias FrauBpunkt

  • Reply
    Andrea bernhardt
    7. Februar 2017 at 19:03

    Sehr schön ,und toll beschrieben .werd sie sicherlich nachmachen und drunter kommt eine Nusstorte natürlich dein Rezept, es schmeckt einfach toll .

  • Reply
    kitchenmum
    29. März 2017 at 11:12

    Hi,
    bin ein richtiger Fan geworden 😉

    eine Frage zum obigen Rezept…

    die Bananentorte habe ich im Link nur in der Kuppelform gefunden. Wie sind die Mengenangaben dann für eine andere Größe, z. B. 24 cm wie oben?

    LG

    Vesna

    • Reply
      Marian
      1. April 2017 at 20:46

      Die Menge passt für 24 bis 27cm Springformen, variiert dann halt ein wenig in der Höhe. Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen