Brot

Sonntagsbrot mit Joghurt und Sonnenblumenkernen

Sonnenblumen Joghurt Brot-1

Kennt ihr diese Sonntagmorgen, an denen ihr aufwacht und der Duft von frischen Kaffee und warmem Brot steigt euch in die Nase? Nein? Dann seit ihr wohl nicht mit einem backenden Mann verheiratet… 😉

Naja, ganz so himmlisch geht es zwar auch bei uns nicht immer zu, zumal der Duft von frischen Kaffee in Zeiten von Nespresso-Kapseln wohl eher seltener wird, aber frisches Brot gibt`s am Sonntag stets für die ganze Familie.

Und der Klassiker und das beliebeste Brot in unserem Hause ist und bleibt mein…

Sonnenblumen Joghurt Brot

Sonnenblumen Joghurt Brot-2

Alles was ihr dazu braucht sind folgende Zutaten…

Zutaten für das Sonnenblumenbrot

150g Sauerteigansatz
200g Joghurt
250g Roggenmehl
350g Weizenmehl (ich nehme hier ein besonders feines Kuchenmehl)
20g Hefe
275ml lauwarmes Wasser
20g Salz
1 EL Zucker
100g Sonnenblumenkerne

Zubereitung des Brotes

  1. 100g Sonnenblumenkerne mit 3-4EL kochendem Wasser übergießen und quellen lassen
  2. Lauwarmes Wasser (ca. 30°C), Hefe und Zucker vermischen und alles auflösen
  3. Die restlichen Zutaten, also Joghurt, Sauerteigansatz, Mehl und Salz in eine Schüssel geben
  4. Die Hefe-Mischung dazugeben und alles für 10min auf niedriger Stufe verkneten
  5. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und min. 45min gehen lassen.
  6. Während dessen das Backrohr auf 250°C vorheizen.
  7. Das Brot ins Rohr schieben und Backzeit bei Heißluft 10min auf 250°C, dann auf 200°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und nochmals 40min backen.
  8. Sollte das Brot oben zu dunkel werden einfach mit etwas Alufolie abdecken.
    Auskühlen lassen, fertig!

Sonnenblumen Joghurt Brot-3

Wenn ihr Brot mögt, das eher weich und fluffig ist, mit einer nicht zu knackigen Kruste, dann solltet ihr dieses Joghurtbrot unbedingt ausprobieren. Es lässt sich auch mit Topfen statt dem Joghurt backen und mit Kräutern aromatisieren… Einfach ausprobieren.

Definitiv nachbackenswert… viel Spaß dabei, Marian

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

  • Reply
    Lisa
    18. Juni 2016 at 01:20

    Hallo Marian!
    Welche Größe sollte denn die Backform haben?
    Konnte nirgends etwas finden.
    Besten Dank im Voraus
    mit lieben Grüßen Lisa

    • Reply
      Marian
      19. Juni 2016 at 12:39

      Das ist gar nicht so tragisch, alles zwischen 20 und 27 geht, die form des Brotes variiert dann halt ein wenig, Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen